zurück: vergangenBright Lights

Kurz & Knapp

In diesem Projekt wurden mit Schüler*innen der IGS Lilienthal Light Paintings erarbeitet. Nachdem die Technik des Light Painting erlernt wurde, konnten eigene Light Paintings erstellt und im Anschluss in der PAULA ausgestellt werden.

Projektbeschreibung

In einem zeitgenössischen Bildungsort sollten auch die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen einen Platz finden. Worpswede und die umliegenden Dörfer können jungen Menschen kaum ein alternatives Kulturprogramm bieten, das sich abends oder nachts konstruktiv dem Außenraum widmet. Doch die Dunkelheit ist interessant und weckt die Neugier. Aus diesen Gründen möchte PAULA die Lichtkunst thematisch aufgreifen. Mit der Durchführung des Projekts „Bright Lights“ möchte das PAULA-Team die jungen Bewohner anregen, das Licht als ästhetisches Gestaltungsmittel innerhalb ihres Wohnorts auszuprobieren.

Während einem eintägigen Workshop setzt sich eine Gruppe von Schüler*innen der IGS Lilienthal mit Light Painting auseinander. Mit dieser fotografischen Technik werden durch Lichtquellen Bilder gemalt und mit Hilfe einer Fotokamera festgehalten. Aufgrund der Langzeitbeleuchtung der Kamera entstehen anschließend Bilder, wie sie oben zu sehen sind. Nachdem die Funktionsweise den Jugendlichen erklärt wurde, setzen sie ihre eigenen Ideen um. Eine gemeinsam getroffene Auswahl dieser Bilder wird anschließend ausgedruckt und in der PAULA ausgestellt. Der Workshop selbst wird durchgeführt von einer ausgebildeten Kunsttherapeutin und praktizierenden Künstlerin.

Für die Durchführung des Projekts bietet sich die dunkle Jahreszeit an, weshalb es im Winter stattfinden wird. Zunächst wird in der Schule in abgedunkelten Räumen experimentiert. Nachdem die Technik des Light Painting erlernt wurde, errichten die Teilnehmer*innen im zweiten Schritt auf dem Worpsweder Weihnachtsmarkt Lichtinstallationen. Durch die vielseitige Lichtkunst werden bisher ungenutzte oder unauffällige Bereiche der großen Bergstraße wahrgenommen.

Kinder und Jugendliche benötigen Übersetzungsmöglichkeiten für ihre individuellen Prozesse der Persönlichkeitsentwicklung. Die PAULA möchte dafür die Auseinandersetzung mit Lichtinstallationen als Möglichkeit anbieten. Innerhalb dieses Projekts lernen Kinder und Jugendliche die ersten Schritte im technischen Umgang mit der Kamera. Zugleich wird den Teilnehmer*innen anfänglich das Light Painting als künstlerische Methode vermittelt. Darauf aufbauend können die Gruppenmitglieder im Verlauf dieses Projekts erste Erfahrungen bei Interaktionen im Außenraum sammeln. Die Kinder und Jugendlichen machen darüber hinaus Erfahrungen im Umgang mit Frustrationstoleranz sowie der künstlerischen Arbeit und dem angemessenen Umgang innerhalb einer Gruppe.


Kontakt

PAULA – lebendiger Galerieraum
Bergstraße 1
27726 Worpswede

Bürozeiten: Do. 10 – 16:30 Uhr
Tel. (0 47 92) – 95 12 91 

 

E-Mail | Datenschutz

Impressum